Montag, 29. August 2016

Debcon GmbH - die Phasen der Untätigkeit werden länger, dafür die Forderungsbegründungen immer kreativer

Rechtsanwalt Sebastian Wulf darf nicht mehr als Geschäftsführer mitspielen, da dauert es wohl länger mit dem Anschmeißen der Faxmaschine. Wobei unterschrieben hat er trotzdem.

Aber dann kommen wieder neue Begründungen für die angeblichen Forderungen.

Ursprungsaktenzeichen : PiPaPo
lnkassonummer: 33333
Ihr Aktenzeichen : 12000
Ihre Mandantscheft:
Forderung: EUR 250,00


Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

der entstandene Restschadensersatzanspruch aus § 102 Satz 2 UrhG, § 852 BGB und konkludent wohl unstreitig erlangtem Gebrauchsvorteils wird hiermit zu Recht im Wege der Zahlung einer o.g. fiktive Lizenzgebühr (Lizenzschaden) nach Lizenzanalogie verlangt. Dieser Anspruch verjährt in zehn Jahren . Zuletzt wurde die bereits durch uns vor dem Amtsgericht Itzehoe vertretene und durch das Gericht bestätigte Rechtsansicht, dass das Urteil des Bundesgerichtshofes vom 27. 10.2011 (dortiges Az . 1 ZR 175/ 10) auch auf den Lizenzschadenersatzanspruch anwendbar ist, durch das Landgericht Berlin (dortiges Az. 15 S 29/ 14) in einem anderen Verfahren ebenso bestätigt.

Im Zuge einer schnellen kaufmännischen und kostenunauffälligen Gesamterledigung bieten wir folgenden - zeitlich
befristeten - Vergleich an:

Vergleich zu 999999
Zwischen
XX und YY AA
und der
Debcon Debitorenmanagement und Consulting GmbH, Raiffelsenstr. 23 in 46244 Bottrop

Herr/Frau XX und YY zahlt bis zum 00.00.2016 einen Vergleichsbetrag von EUR 25,18. Auf den Differenzbetrag von EUR 224.82 wird bei pünktlicher Zahlung in voller Höhe verzichtet.


Sämtliche wechselseitigen Ansprüche und angefallenen Kosten (Rechtsanwalt- und Gerichtskosten) sowie Zinsen , werden mit Zahlung des Vergleichsbetrages in Höhe von EUR 25,18 abschließend und vollständig erledigt. Bei fristgerechter Zahlung und Rücksendung dieses, durch Sie ausgefüllte, Vergleichsdokument per Mail, Fax oder per Post, gilt das Angebot als angenommen und verbindlich vereinbart.


Wir warten mal ab, was nun passiert.