Montag, 2. Mai 2016

Debcon GmbH Es ist zum Verzweifeln - zum xten Mal im gleichen Fall angeschrieben für 59,85 €

Wieder mal ein neues Schreiben mit einem neuen Angebot.
Ursprungsaktenzeichen: TTB 999999 KS
Ihr Aktenzeichen: 13xxx
Ihre Mandantscha!t: xxx yyyy
Gesamtforderung: EUR 318,34


Bottrop, den 26.04.2016
Akt. Z.: 989898
Bitte stets angeben

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir wissen, dass Ihre Mandantschaft wie auch uns der berechtigte lnkassoauftrag immer wieder beschäftigt, wenn nicht sogar finanziell belastet.

Wir geben Ihrer Mandantschaft heute mit anliegendem Vergleich die Gelegenheit, den Fehler der o.g. gerichtssicher protokolierten Urheberrechtsverletzung aus der Vergangenheit vergleichsweise zu bereinigen, unter Berücksichtigung
einer sogenannten anwendbaren Härtefallregelung den Rechtstreit zu beenden und folglich ein für alle Mal reinen Tisch
zu machen.

Vergleich zu 989898
Zwischen
xxx yyyy Besondere Straße in Berlin Berlin
und der
Debcon Debitorenmanagement und Consulting GmbH, Raiffeisenstr. 23 In 46244 Bottrop

Herr/Frau xxx yyyy zahlt bis zum OB.05.201 Beinen Vergleichsbetrag von EUR 59,85.

Auf den Differenzbetrag von EUR 258,49 wird bei pünktlicher Zahlung in voller Höhe verzichtet. Sämtliche wechselseitigen Ansprüche und angefallenen Kosten (Rechtsanwalt- und Gerichtskosten) sowie Zinsen, werden mit Zahlung des Vergleichsbetrages in Höhe von EUR 59,85 abschließend und vollständig erledigt. Bei fristgerechter Zahlung und Rücksendung dieses, durch Sie ausgefüllte, Vergleichsdokument per Mail, Fax oder per Post, gilt das Angebot als angenommen und verbindlich vereinbart.

Was mich daran verzweifeln lässt?
Die Geschichte dahinter:


Die Debcon hatte das letzte Angebot im Oktober 2015 geschickt und davor schon beim Amtsgericht Hagen am 24.10.2013 einen Mahnbescheid beantragt, auf den Widerspruch wurden sie dann in die Klage gezwungen. Diese hat die Debcon dann nach diesem Intermezzo mit dem Vergleichsangebot  zurückgenommen. Und auch meine Kosten auf dem KFB schon beglichen.

Und daher  wird wieder einmal Zeit für meinen Mitarbeiter des Monats.