Dienstag, 20. Oktober 2015

eBay: wenn der Anwalt selbst für seinen Umsatz sorgt, ...

dann hat er vorher bei Konkurrenten seiner Mandanten Waren gekauft, nicht bezahlt und mahnt dann wegen angeblicher Wettbewerbsrechtsverstöße ab.

Normalerweise kommen ja Mandanten mit einem Anliegen zu einem Rechtsanwalt und der wird dann tätig. Bei der Kanzlei Scharfenberg und Hämmerling und deren Mandanten Ralph Schneider muss das wohl anders sein.

Da kauft dann Rechtsanwalt Lars Hämmerling bei vermeintlichen Konkurrenten des Herrn Schneider über eBay ein, bezahlt nicht, widerruft obwohl von privat zu privat verkauft worden ist und mahnt dann ab wegen angeblicher Wettbewerbsrechtsverstöße durch Unterlassen einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung.

So kann man es auch machen, muss man aber nicht ...