Montag, 20. Juli 2015

Waldorf Frommer klagt verschärft wegen Urheberrechtsverletzungen an Bildern von Getty Images International, Masterfile Deutschland GmbH und Stock Food GmbH

Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München ist nicht nur bekannt wegen der Abmahnungen für namhafte Filmhersteller wie Universum Film GmbH, Warner Bros. Entertainment GmbH, STUDIOCANAL GMBH, Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH oder Constantin Film Verleih GmbH oder Musikhersteller wie Sony Music Entertainment Germany GmbH, sondern auch wegen der Abmahnungen von Bildrechten der Agenturen Getty Images International, Masterfile Deutschland GmbHPacific Stock Inc. , Stock Food GmbH und plainpicture GmbH und Corbis GmbH

Wie auch bei den Abmahnungen wegen illegalem Filesharing klagt die Kanzlei Waldorf Frommer auch für  die Bildagentueren. In der IT-Kanzlei Gerth liegen Klagen für die Agenturen Getty Images International, Masterfile Deutschland GmbH und Stock Food GmbH vor, mit denen die Waldorf Frommer Rechtsanwälte verschiedene Rechte geltend machen.

So wird für den Fall, dass nach der Abmahnung keine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben worden ist, die Unterlassung eingeklagt. Gerne wird auch der Auskunftsanspruch geltend gemacht, wenn der abgemahnte Bildernutzer nicht erklärt hat, wie lange er das streitgegenständliche Bild genutzt hat und woher er es bezogen hat.

Grundsätzlich wird immer der Schadensersatzanspruch geltend gemacht und dieser in den mir bekannten Fällen immer über der 1.000,00 € Grenze.

 Wie nun reagiert der abgemahnte Bildernutzer richtig, wenn etwa die Klage auf den Tisch flattert:

Wie bei allen Anwaltsschreiben oder Klagen gilt der der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Suchen Sie die  fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen die auf Ihren speziellen Fall zugeschnittene Verteidigungsstrategie aufzeigen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. 

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.