Sonntag, 26. Oktober 2014

Selber Abmahnen macht mehr Spaß - Kanzlei Scharfenberg Hämmerling wechselt auf die "dunkle Seite der Macht"

Gerne werben die Rechtsanwälte der Hamburg-Berliner Kanzlei Scharfenberg Hämmerling um Abgemahnte. Jetzt wechselt die Kanzlei Scharfenberg Hämmerling auf die „dunkle Seite der Macht“ und verschickt vermehrt selber Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung durch unlizenzierte Benutzung von Bildern auf der Plattform eBay.

Damit folgt die  Kanzlei  Scharfenberg Hämmerling den Kanzleien Denecke von Haxthausen Priess & Partner und Waldorf Frommer Rechtsanwälte nach als Kanzlei für Bildabmahnungen oder in der Sprache der Abmahner: Als Kanzlei zum Schutz der Rechte an Bildern im Internet.

Dem abgemahnten eBay-Verkäufer wird die unerlaubte Verwendung von geschütztem Bildmaterial vorgeworfen.

Wie bei urheberrechtlichen Abmahnungen Gang und Gäbe fordert die Kanzlei Scharfenberg Hämmerling neben der Abgabe einer den Wiederholungsfall ausschließenden strafbewerten Unterlassungserklärung auch noch Schadensersatz, und das gar nicht einmal so unbescheiden. Für die unberechtigte Nutzung eines Bildes fordert die Kanzlei  Scharfenberg Hämmerling einen Lizenzschaden in Höhe von 1.395,00 €. Hinzu kommen Rechtsanwaltskosten in Höhe von 679,10 €, sodass sich eine Gesamtforderung von 2.159,10 € ergibt.


Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.

Nutzen Sie die von der Rechtsanwaltskanzlei Scharfenberg Hämmerling gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Rechtsanwaltskanzlei Scharfenberg Hämmerling gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Rechtsanwaltskanzlei Scharfenberg Hämmerling Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?

Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. 


Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.