Samstag, 22. Februar 2014

Bild: NSA: "Wir hören nicht Merkel ab, sondern nur die, die mit Ihr telefonieren"

Die Bild am Sonntag berichtet heute, dass Präsident Obama zwar Wort gehalten hat und das Handy der Kanzlerin nicht mehr abgehört werde, aber was er verschwieg:
Seit Merkel von der Lauschliste gestrichen wurde, hört der Geheimdienst NSA umso intensiver das Umfeld der Kanzlerin ab. „Wir haben die Order, keinerlei Informationsverluste zuzulassen, nachdem die Kommunikation der Kanzlerin nicht mehr direkt überwacht werden darf“, sagte ein ranghoher US-Geheimdienstmitarbeiter in Deutschland zu BILD am SONNTAG. Ins Visier würden jetzt die engsten Vertrauten von Merkel geraten – darunter auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).


Na das ist ja viel besser.


Und wenn dann Caitlin Hayden, Sicherheitsberaterin von Präsident Obama, auf die  neuen Informationen über Lauschaktionen in Deutschland erwidert: „Die US-Regierung hat deutlich gemacht, dass die Vereinigten Staaten nachrichtendienstliche Informationen der Art sammeln, wie sie von allen Staaten gesammelt werden.“,


dann weiß man wie Ernst die USA Deutschland und die Rechte der Deutschen nehmen. Dann wird klar, dass die "Weltpolizei" vor nichts zurückschreckt um eigene Interessen zu befriedigen.