Freitag, 30. August 2013

Die Ermittlung der IP-Adressen und das AG München

Die Kollegin Berger und der Kollege Stadler berichten über verschiedene Fallkonstellationen, bei welchen Zweifel an der ordnungsgemäßen Ermittlung der IP-Adresse nach einer Abmahnung wegen Filesharings berechtigt und begründet gewesen sind oder sein würden, das AG München diese aber mit einem Lächeln beiseite geschoben hat.

Es sind dies die fast identischen Konstellationen, welche das AG München mit Urteil vom 23.11.2011, Az. 142 C 2564/11 entschieden hat, um dann vom LG München mit Urteil vom 22.03.2013, Az. 21 S 28809/11 aufgehoben zu werden.

Die im obigen Fall abgemahnte und im Anschluss verklagte Dame war zwar in Besitz eines Internetanschlusses, aber nicht von internetfähigen Geräten, besaß also weder einen Computer, noch einen DSL-Router oder gar einen  WLAN-Router.

Diese Ausgangssituation hat das AG München nicht angefochten Zweifel an der Ermittlung der IP-Adresse aufkommen zu lassen und verurteilte deshalb die Dame auf Ersatz des Schadens und der Rechtsanwaltskosten der angeblich verletzten Urheber. Das LG München hat den Unsinn dann konsequenter Weise korrigiert.

Diese Ausgangssituation ist aber nicht so selten, wie es scheinen mag. Immer wieder werden solche Anschlussinhaber abgemahnt, die entweder nicht über internetfähige Geräte verfügen können, oder nachweisbar ortsabwesend waren oder weitere Abmahnungen erhielten, die für den selben Zeitraum ganz andere IP-Adressen aufwiesen.

Und auch in diesen Fällen kommen insbesondere dem AG München, aber auch dem AG Hamburg, keine Zweifel an der ordnungsgemäßen Ermittlung der IP-Adresse. Und wenn dem Gericht keine Zweifel kommen sieht es keinen Anlass für Sachverständigengutachten. Im Ergebnis bescheinigt damit das Gericht die Ordnungsmäßigkeit der Ermittlung.

Dies führt dann regelmäßig zu kruden Urteilen, wenn sich die Beklagten nicht aufgrund der Sturheit des Gerichts zu einem Vergleich "schieben" lassen.

Daher kommt dann auch der gefährliche Gedanke, dass das AG München, zumindest bis zum Inkrafttreten des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken im Internet, die Klagen vor allem der Rechtsanwälte Waldorf Frommer - aber auch andere Kanzleien zieht es jetzt zum AG München - quasi durchwinken würde.

Auch in Bezug auf die Ermittlung der IP-Adressen darf man unter dem neuen Gesetz gespannt sein.

Mittwoch, 28. August 2013

Urheberrecht auf Skandinavisch oder Filesharing in Dänemark

Es ist schon merkwürdig was einem so in der Welt passiert.
Beim Kaffee im Park trifft der deutsche Rechtsanwalt, also ich, auf zwei dänische Kollegen und man unterhält sich nicht nur über die Kinder sondern auch über die rein zufällig gleich gewählten Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit  - das Urheberrecht in Zeiten der neuen Medien.

Die deutsche Handhabung des Filesharing und seiner Stilblüten erzeugt auf Seiten der Kollegen nur ungläubiges Kopfschütteln.

Dies glaubt man gerne, wenn man sieht was allein bei Youtube in Deutschland gesperrt aber in DK ganz offen gezeigt wird.

Dienstag, 27. August 2013

Vom Anruf von Waldorf Frommer geträumt

Das Leben schreibt  schon merkwürdige Geschichten. 
Wohl angeregt durch eine twitter-Diskussion mit den Kollegen Schmidt, Stadler und Rieck über Telefonanrufe der Kanzlei Waldorf Frommer und deren Drohung der Abgabe der Sache an die Klageabteilung, welche der Kollege Stadler mit der Bemerkung abschloss im Bereich Filesharing seien die Waldorf Frommer Rechtsanwälte die professionellsten träumte ich heute Nacht von einem solchen Anruf.

Träumen musste ich davon, denn einen solchen habe ich tatsächlich noch nicht erhalten. Wenn Kollegen gar von ihnen eigens zugeteilten Sachbearbeitern bei der Kanzlei berichten, so ist mir dies unbekannt.

Also träumte ich davon, dass mich ein Kollege angerufen hat und sich ein echtes Rechtsgespräch entwickelte, bei welchen die Rechtspositionen ausgetauscht worden sind und bei welcher ein dem Risiko  einer verlorenen Klage entsprechendes Vergleichsangebot unterbreitet worden ist.

Der Kollege beharrte nicht auf der Standardsumme und nicht auf seiner unhaltbaren Position.

Wie gesagt ein Traum. Als der Abschluss des Vergleichs fixiert werden sollte klingelte der Wecker.

Montag, 26. August 2013

Örtliche Zuständigkeit des AG München bei Filesharingklagen

Es ist schon sehr verwunderlich: immer mehr Amtsgerichte und auch Landgerichte, zuletzt Köln, Frankfurt und Hamburg verneinen deutschlandweit die örtliche Zuständigkeit bei Filesharingklagen. Nur ein Amtsgericht im tiefsten Süden der Republik ficht das nicht an, das Amtsgericht in München, die sog. Waldorf Frommer Trutzburg.

Das Leib- und Magen-Durchwinkegericht der Münchner Kanzlei Waldorf Frommer kümmert sich weder um Verweisungsanträge, noch um die entsprechenden Begründungen sondern verschickt ohne Kommentierung der Anträge einfach weiter seine 8.30 Uhr Ladungen für Mandanten aus dem Norden der Republik. 

Konsequenz: jetzt bekommen die halt den Antrag auf ein Zwischenurteil zur Zuständigkeitsfrage

Samstag, 24. August 2013

WeSaveYourCopyrights mahnt für Zooland Music GmbH den Titel Glorious von Cascada ab

Mir liegen mehrere Abmahnungen der Anwaltskanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Frankfurt  vor mit dem Vorwurf der Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel  „Cascada - Glorious“. In diesen Abmahnungen moniert die Anwaltskanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH die Verletzung der Rechte der Zooland Music GmbH. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen den Musiktitel  „Cascada - Glorious“. der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 450,00 € für die Anwaltskosten und den Schadensersatz gefordert.

Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.
Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Anwaltskanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.
Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

.rka Rechtsanwälte mahnen für die Koch Media GmbH das Computerspiel " Dead Island - Riptide" ab


Bereits der Vorgänger des Computerspiels "Dead Island" war Gegenstand von urheberrechtlichen Abmahnungen der Kanzlei .rka
Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.
Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei .rka gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei .rka gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Anwaltskanzlei .rka Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.
Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Preissteigerung bei den Rechtsanwälten Waldorf Frommer

Kaum ist das Gesetz zur Anpassung der Rechtsanwaltsgebühren in Kraft (1. August 2013), da beanspruchen auch die Abmahnkanzleien ein größeres Stück vom Kuchen.
Wenn bisher die Kanzlei Waldorf Frommer als Pauschalsumme für seine urheberrechtlichen Abmahnungen 956.00 € aufgerufen hat, aufgeteilt in 450.00 € Schadensersatz und 506,00 € Rechtsanwaltskosten, so sollen Abgemahnte nun pauschal 1.028,00 € bezahlen. Gestiegen sind hierbei die Rechtsanwaltskosten auf 578,00 €.
Aber auch bei den neuerlichen Abmahnungen gilt der Grundsatz: keine Panik, der Fachanwalt hilft!

Walter Isaacson - Steve Jobs - Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

698 Seiten stark ist die Taschenbuchausgabe, davon 666 Seiten purer Text. Und pur trifft es. Der pure Steve Jobs wird in allen Facetten dargestellt und das Bild des mehrfachen Pioniers gezeichnet.

Endlich hatte ich Zeit und Muße dieses Stück Zeitgeschichte zu lesen und zu erfassen. Es war beeindruckend zu lesen wie nahe Genie und Wahnsinn in einer Person nebeneinander vorhanden sein können. Von einen Unterschied kann man nicht reden, denn Steve Jobs vereinte beide Eigenschaften in sich zu einen extrem starken und extremen Charakter. Immer im Sinne der Umsetzung seiner Idee vom perfekten Design für ein Massenprodukt. Immer auf der  Suche noch dem vollkommenen Produkt. Ein Getriebener im Silicon Valley, für viele ein Spinner, ein zeitweise unerträglicher Zeitgenosse.

Dieses Bild darzustellen ohne zu beschönigen ist die große Kunst des Walter Isaacson.

Schulenberg & Schenk mahnt den Film " Sie sind keine Meerjungfrauen" für Video-Aktuell Betriebs GmbH ab

Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.
Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei Schulenberg & Schenk gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei Schulenberg & Schenk gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit den Rechtsanwälten Schulenberg & Schenk Kontakt aufnehmen.
Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein? 
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.
Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Sasse & Partner mahnen für Senator Filmverleih GmbH den Film "Ziemlich beste Freunde" ab


Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.
Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei Sasse & Partner gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei Sasse & Partner gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Anwaltskanzlei Sasse & Partner Kontakt aufnehmen.
Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein? 
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.
Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

FAREDS für Kindervater und Bülles - DJ Antoine - Bella Vita

Mir liegen mehrere Abmahnungen der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  aus Hamburg  vor  mit dem Vorwurf von Urheberrechtsverletzungen an dem Musikstück  „DJ  Antoine – Bella Vita” der Herren  „Jens Kindervater“ und „Frank Bülles“. In diesen Abmahnungen moniert die Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH die Verletzung der Rechte der Herren  „Jens Kindervater“ und „Frank Bülles“. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen das Musikstück  „DJ  Antoine – Bella Vita” der Herren  „Jens Kindervater“ und „Frank Bülles“ der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 450,00 € für die Anwaltskosten und den Schadensersatz gefordert.

Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.

Nutzen Sie die von der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kontakt aufnehmen.


Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

FAREDS mahnen für Malibu Media LLC. das Lied "X-Art - Ana - Hot Chocolate" ab


Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.
Nutzen Sie die von der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass  die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Waldorf Frommer mahnt für Universum Film GmbH den Film " Die Kirche bleibt im Dorf" ab



Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer fordern neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films  zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 956,00 €, hiervon 506,00 € Rechtsanwaltskosten und 450,00 € Schadensersatz. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer gehören mit ca. 50 Rechtsanwälten zu den größten und aktivsten Abmahnkanzleien in Deutschland.

Der wichtigste Rat: 

Empfänger einer solchen Abmahnung sollten auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen; kommt diese doch einem Schuldeingeständnis gleich.

Betroffene sollten die Abmahnung vielmehr einem auf das Urheberrecht spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorlegen. Dieser wird über das Risiko und die Chancen, sowie das wirtschaftlich sinnvollste weitere Vorgehen mit dem Abgemahnten abstimmen, denn die Rechtslage ist nicht so eindeutig, wie die abmahnenden Anwälte sie darstellen, denn diese vertreten nur die Interessen ihrer Mandantschaft und nutzen auch nur die für sie positiven Urteile.

Insbesondere in den letzten Monaten haben die vermehrt angerufenen Gerichte in Köln, Frankfurt, Hamburg und München klargestellt, dass selbst im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für alle von seinem Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzungen haftet. Dies ist insbesondere für Familienmitglieder, WG-Mitbewohner, Mieter und selbst Ferienhaus-Mieter entschieden worden.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei Waldorf Frommer Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?

Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe  ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

APW Rechtsanwälte & Notar mahnen den Film Oblivion ab

Die Firma Universal Pictures International Germany GmbH aus Wuppertal lässt derzeit über die Dortmunder  Rechtsanwaltskanzlei  APW Rechtsanwälte & Notar – das Buchstabenkürzel steht für die Namensgeber Auffenberg, Petzold und Witte -  urheberrechtliche Abmahnungen verschicken. Den Empfängern wird vorgeworfen den Film „Oblivion“  über sog. Internettauschbörsen bzw. P2P-Netzwerke unerlaubt öffentlich zugänglich gemacht und damit eine Urheberrechtsverletzung mittels Filesharing begangen zu haben.

Die APW  Rechtsanwälte & Notar fordern neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films  zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 530,00 €, hiervon 150,00 € Rechtsanwaltskosten und 380,00 € Schadensersatz. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. Die APW Rechtsanwälte & Notar, vormals Rechtsanwalt Auffenberg waren bisher eher im Bereich der urheberrechtlichen  Abmahnungen aus dem Bereich der Pornoindustrie tätig.

Der wichtigste Rat: 
Empfänger einer solchen Abmahnung sollten auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen; kommt diese doch einem Schuldeingeständnis gleich.

Betroffene sollten die Abmahnung vielmehr einem auf das Urheberrecht spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorlegen. Dieser wird über das Risiko und die Chancen, sowie das wirtschaftlich sinnvollste weitere Vorgehen mit dem Abgemahnten abstimmen, denn die Rechtslage ist nicht so eindeutig, wie die abmahnenden Anwälte sie darstellen.

Insbesondere in den letzten Monaten haben die vermehrt angerufenen Gerichte in Köln, Frankfurt, Hamburg und München klargestellt, dass selbst im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für alle von seinem Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzungen haftet. Dies ist insbesondere für Familienmitglieder, WG-Mitbewohner, Mieter und selbst Ferienhaus-Mieter entschieden worden.
Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei APW Rechtsanwälte & Notar Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe  ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Daniel Sebastian für Robert Diggs: RZA Ode to Django (The D is Silent)

In aktuellen Abmahnungen des Rechtsanwalts Daniel Sebastian aus Berlin geht es um den Vorwurf von Urheberrechtsverletzungen an dem Musikstück „RZA Ode to Django (The D is Silent)“. In diesen Abmahnungen monieren die Rechtsanwälte Daniel Sebastian die Verletzung der Rechte des Herrn Robert Diggs. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen das Musikstück „RZA Ode to Django (The D is Silent)“   der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 850,00 € für die Anwaltskosten, Ermillungskosten und den Schadensersatz gefordert.

Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.

Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei Daniel Sebastian gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei Daniel Sebastian gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Anwaltskanzlei Daniel Sebastian Kontakt aufnehmen.


Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Rechtsanwälte Waldorf Frommer: Film "Seelen" der Tele München Fernseh GmbH

In aktuellen Abmahnungen der Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München geht es um den Vorwurf von Urheberrechtsverletzungen an dem Film „Seelen“, welche die Firma ipoque GmbH festgestellt haben will. In diesen Abmahnungen monieren die Rechtsanwälte Waldorf Frommer die Verletzung der Rechte der Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen den Film  Seelen“   der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 956,00 € für die Anwaltskosten (506,00 €) und den Schadensersatz (450,00 €) gefordert.
 
Der wichtigste Rat:
Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ohne vorherige fachkundige Prüfung des Sachverhaltes durch einen Fachanwalt.

Nutzen Sie die von der Anwaltskanzlei Waldorf Frommer gesetzte Frist, sich fachanwaltlich beraten zu lassen. Die von der Anwaltskanzlei Waldorf Frommer gesetzten Fristen sollten aber unbedingt beachtet werden, da andernfalls eine teure gerichtliche Auseinandersetzung droht.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen dagegen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Anwaltskanzlei Waldorf Frommer Kontakt aufnehmen.


Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?
Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Freitag, 23. August 2013

APW Rechtsanwälte & Notar für Universal Pictures International Germany GmbH

Die Firma Universal Pictures International Germany GmbH aus Wuppertal lässt derzeit über die Dortmunder  Rechtsanwaltskanzlei  APW Rechtsanwälte & Notar – das Buchstabenkürzel steht für die Namensgeber Auffenberg, Petzold und Witte -  urheberrechtliche Abmahnungen verschicken. Den Empfängern wird vorgeworfen den Film „Mama“  über sog. Internettauschbörsen bzw. P2P-Netzwerke unerlaubt öffentlich zugänglich gemacht und damit eine Urheberrechtsverletzung mittels Filesharing begangen zu haben.
Die APW  Rechtsanwälte & Notar fordern neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films  zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 530,00 €. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. Die APW Rechtsanwälte & Notar, vormals Rechtsanwalt Auffenberg waren bisher eher im Bereich der Abmahnungen aus dem Bereich der Pornoindustrie tätig.

Der wichtigste Rat: 
Empfänger einer solchen Abmahnung sollten auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen; kommt diese doch einem Schuldeingeständnis gleich.

Betroffene sollten die Abmahnung vielmehr einem auf das Urheberrecht spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorlegen. Dieser wird über das Risiko und die Chancen, sowie das wirtschaftlich sinnvollste weitere Vorgehen mit dem Abgemahnten abstimmen, denn die Rechtslage ist nicht so eindeutig, wie die abmahnenden Anwälte sie darstellen.
Insbesondere in den letzten Monaten haben die vermehrt angerufenen Gerichte in Köln, Frankfurt, Hamburg und München klargestellt, dass selbst im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für alle von seinem Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzung haftet. Dies ist insbesondere für Familienmitglieder, WG-Mitbewohner, Mieter und selbst Ferienhaus-Mieter entschieden worden.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei APW Kontakt aufnehmen.
Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?

Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe  ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.
Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Schulenberg & Schenk mahnt für Savoy Film GmbH den Film Zombie World War ab



Die Rechtsanwälte Schulenberg & Schenk fordern neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films  zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 1.298,00 €. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. 

Der wichtigste Rat: 

Empfänger einer solchen Abmahnung sollten auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen; kommt diese doch einem Schuldeingeständnis gleich.

Betroffene sollten die Abmahnung vielmehr einem auf das Urheberrecht spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorlegen. Dieser wird über das Risiko und die Chancen, sowie das wirtschaftlich sinnvollste weitere Vorgehen mit dem Abgemahnten abstimmen, denn die Rechtslage ist nicht so eindeutig, wie die abmahnenden Anwälte sie darstellen.

Insbesondere in den letzten Monaten haben die vermehrt angerufenen Gerichte in Köln, Frankfurt, Hamburg und München klargestellt, dass selbst im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für alle von seinem Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzung haftet. Dies ist insbesondere für Familienmitglieder, WG-Mitbewohner, Mieter und selbst Ferienhaus-Mieter entschieden worden.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei Schulenberg & Schenk Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?

Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe  ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.

Rechtsanwalt Carsten Goethe mahnt für die Triple X Entertainment UG ab



Rechtsanwalt Carsten Goethe fordert neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films  zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 1.655,20 €. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. 

Der wichtigste Rat: 

Empfänger einer solchen Abmahnung sollten auf keinen Fall die beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen; kommt diese doch einem Schuldeingeständnis gleich.

Betroffene sollten die Abmahnung vielmehr einem auf das Urheberrecht spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorlegen. Dieser wird über das Risiko und die Chancen, sowie das wirtschaftlich sinnvollste weitere Vorgehen mit dem Abgemahnten abstimmen, denn die Rechtslage ist nicht so eindeutig, wie der abmahnende Kollege Goethe diese darstellt.

Insbesondere in den letzten Monaten haben die vermehrt angerufenen Gerichte in Köln, Frankfurt, Hamburg und München klargestellt, dass selbst im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung der abgemahnte Anschlussinhaber nicht für alle von seinem Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzung haftet. Dies ist insbesondere für Familienmitglieder, WG-Mitbewohner, Mieter und selbst Ferienhaus-Mieter entschieden worden.

Eine optimale fachanwaltliche Beratung wird Ihnen aufzeigen können, dass durch die für Ihren speziellen Einzelfall passende Strategie die Belastung durch eine modifizierte Unterlassungserklärung oder die überzogene Kostenforderung auf ein erträgliches Minimum reduziert werden kann. Selbst mit den Kosten für die fachanwaltliche Beratung werden Sie in der Regel die Angelegenheit kostengünstiger klären und lösen können, als wenn Sie vorschnell mit der Kanzlei Goethe Kontakt aufnehmen.

Welches (Kosten-)Risiko gehen Sie nun bei einer fachanwaltlichen Beratung durch mich ein?

Zunächst einmal gehen Sie weder ein Risiko ein, noch werden Kosten fällig. Wenn Sie mir die Abmahnung vorab per Fax oder E-Mail zu Verfügung stellen, prüfe  ich dies unverbindlich. Gerne können Sie mich auch anrufen um mir das Problem zu erklären.

Ich werde Ihnen den für Sie passenden Vorschlag zur Lösung des Problems unterbreiten und die damit verbundenen Kosten mitteilen. Erst wenn Sie die Kosten und die Möglichkeiten und Risiken kennen, können Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie einschlagen möchten. Selbst wenn Sie sich dann gegen eine Bearbeitung durch mich entscheiden, fallen bis dahin keine Kosten an. Damit bleibt die Kontaktaufnahme risikolos.