Sonntag, 8. September 2013

Waldorf Frommer und der große Gatsby

Waldorf Frommer und der große Gatsby, könnte ein neuer Film klingen. Das wäre ein idealer Filmtitel für einen neuen amerikanischen Blockbuster, aber es handelt sich nur um eine weitere Abmahnung wegen angeblichen Filesharings der Münchner Kanzlei im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH. Statt Tausender Zuschauer will die Abmahnkanzlei Nr. 1 immerhin 1.028,00 € von den abgemahnten Anschlussinhabern, aufgeteilt in 578,00€ für die Kanzlei als Rechtsanwaltsgebühren und ganzen 450,00€ Schadensersatz für die Rechteinhaber.
Waldorf Frommer Rechtsanwälte verschicken ganz losgelöst von der zu erwartenden Entwicklung des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken im Internet und der Abkehr der abmahnerfreundlichen  Rechtsprechung weiterhin die Standardschreiben.

Aber es gilt weiterhin: Nichts übereilen und hin zum Fachanwalt, um die Abmahnung auf ihre Rechtmäßigkeit überprüfen zu lassen. Erst dann kann mit Ihnen die richtige Verteidigungsstrategie erarbeitet werden.