Dienstag, 27. August 2013

Vom Anruf von Waldorf Frommer geträumt

Das Leben schreibt  schon merkwürdige Geschichten. 
Wohl angeregt durch eine twitter-Diskussion mit den Kollegen Schmidt, Stadler und Rieck über Telefonanrufe der Kanzlei Waldorf Frommer und deren Drohung der Abgabe der Sache an die Klageabteilung, welche der Kollege Stadler mit der Bemerkung abschloss im Bereich Filesharing seien die Waldorf Frommer Rechtsanwälte die professionellsten träumte ich heute Nacht von einem solchen Anruf.

Träumen musste ich davon, denn einen solchen habe ich tatsächlich noch nicht erhalten. Wenn Kollegen gar von ihnen eigens zugeteilten Sachbearbeitern bei der Kanzlei berichten, so ist mir dies unbekannt.

Also träumte ich davon, dass mich ein Kollege angerufen hat und sich ein echtes Rechtsgespräch entwickelte, bei welchen die Rechtspositionen ausgetauscht worden sind und bei welcher ein dem Risiko  einer verlorenen Klage entsprechendes Vergleichsangebot unterbreitet worden ist.

Der Kollege beharrte nicht auf der Standardsumme und nicht auf seiner unhaltbaren Position.

Wie gesagt ein Traum. Als der Abschluss des Vergleichs fixiert werden sollte klingelte der Wecker.