Montag, 15. April 2013

Download, Upload, Filesharing als Unterrichtsfach in NRW?

Bei solchen Meldungen fragt man sich doch tatsächlich, ob es nicht sinnvoll ist das Thema Filesharing, Downloads und Uploads als Unterrichtsfach anzubieten.
Aber für die Lehrer bzw. Oberstufenkoordinatoren und Schulleiter bzw. für wen auch immer, der die Abiturklausuren runterladen soll.

Hier könnten dann wohl die meisten Lehrkörper was von ihren Schülerinnen und Schülern lernen.

Wenn der Fehler aber im Ministerium gelegen haben sollte, dann müssten wohl auch dort einige sog. Experten ganz kräftig geschult werden.

Aber eh die Einsicht bei den Entscheidern kommt, werden wir wohl jedes Jahr aufs neue lesen müssen " Wieder Panne bei NRW-Abitur".

Update:
Ein eifriger Leser weiß mich darauf hin, dass die Inhalte wohl nicht reichen würden. Natürlich wäre das zu dünn für den Lehrplan, aber ein Fach "Medienkompetenz" wäre wohl angebracht.
Aber in Schulen, in denen bei der Nennung des Wortes "Whiteboard" alle Lehrer mit den Schultern zucken und lieber zu Kreide und Schwamm greifen und der gute alte Overheadprojektor dem Beamer vorgezogen wird wäre das Thema wohl zu früh.