Samstag, 16. März 2013

Filesharing-Abmahnungen: Samstag ist der Abmahnungstag - Zufall oder ganz bewusste Masche

Jeden Samstag und Montag das gleich Spiel. Anrufe und Mails abgemahnter Telefonanschlussinhaber häufen sich, da Ihnen am Freitag oder eben am Samstag die Abmahnungen der Abmahnkanzleien wegen Filesharings zugestellt worden sind.

Jetzt könnte man ja meinen, das sei Zufall, die Abmahnkanzleien seinen eben an den anderen Tagen schwer beschäftigt mit der Verarbeitung der Unterlassungserklärungen und den Anrufen zwecks Kostenminderung.

Aber wer glaubt schon an Zufälle? Ich nicht, und schon dreimal nicht, wenn es alle Abmahnkanzleien machen.

Nein, mit dem Posteingang am Freitag, noch besser am Samstag soll den Abgemahnten das Wochenende der Gestalt versaut werden, dass sie keine Hilfe bei einem Rechtsanwalt, Ihrer Rechtsschutzversicherung oder den Verbraucherzentralen finden. Gut, bei den letzten beiden Institutionen ist das nicht weiter bedauerlich, aber das ist eine andere Geschichte.

So soll also auf die Abgemahnten eingewirkt werden, damit sie alles unterschreiben und am besten auch gleich per Onlinebanking die geforderten Summen, immerhin zwischen 250,00 € und 4.800,00 € zahlen. Nur um ja Ruhe vor weiteren Schreiben zu haben.

Und es klappt ja auch, ansonsten würden die Abmahner ja andere Tage wählen.
Aber bestimmt ist es ganz anders. Die Post nimmt nur am Donnerstag oder am Freitag von den bestimmten Kanzleien an. Oder nur an diesen Tagen werden die Briefstapel von den Angestellten zur Post gebracht. Oder so ähnlich.

Naja bis sich was ändert werden die Anrufe und Mails am Wochenende und am Montag wohl nicht nachlassen.